Start : Inhalt : Fahrtenbuch

Das I:SY


Mit dem Patria unten hatte ich einige Probleme. Mit Packtaschen ist es im Gebirge sehr schwer an einer Steigung auf- oder abzusteigen. Der Bionx P ist nicht stark genug fuer das Gebirge. Will man mit der Bahn fahren, dann kann das sperrige Rad richtig Probleme machen. Am Genfer See hab ich das Rad nicht alleine in den Schweizer ICE bekommen.
Erst wollte ich auf den bergtauglichen Bion D umruesten, der war aber nicht lieferbar. Und dann eigentlich auch zu teuer.

Nach einiger Recherche habe ich mich entschlossen ein I:SY zu kaufen. Das kleine Kompakte kann alles was ein grosses Rad kann. Es ist sogar einen Tickt besser, weil die 20 Zoll Reifen 30% mehr Kraft auf die Strasse bringen.
Der Spartan von Tern passt vorne und so kann ich auch hier mit vier Packtaschen fahren. Der Rahmen ist steif und liegt bepackt, wegen des niedrigen Schwerpunkt, sehr gut auf der Strasse. Die Scheibenbremsen sind gut und gleichen die fehlende Motorbremse vom Bionx etwas aus.
Der Bosch in Verbindung mit der SRAM Dualdrive 3x9 in einer 20 Zoll Felge macht aus dem Kleinen eine Bergziege. Schwazwald, Jura und Wallis waren bepackt eine wahre Freude und der Akkuverbraucht haelt sich in Grenzen, da man sehr weit herunterschalten kann.
Fuer den Alltag hab ich einen Korb fuer den Racktime Gepaecktraeger gekauft. Mit dem niedrigen Einstieg ist das eine wahre Freude. Ich habe den Umstieg vom Edel-Partia nicht bereut. Motor und Akkus vom Patria habe ich verkauft. Das Rad baue ich mit der normalen Felge zurueck und verkaufe es.

Foto vom ISY Reise-Pedelec

Das Patria Terra


Basis ist ein handgelöteter, fuer mich vermessener Terra Rahmen von Patria. Den Rest habe ich selbst zusammengestellt und montiert. Einige der Teile waren bereits vorhanden.

Eckdaten meiner BionX Konfiguration:

Stufe 1: 30%
Stufe 2: 50%
Stufe 3: 85%
Stufe 4: 110%

0007=0.7
Foto vom Patria Terra Reiserad